Raxlaufueberschriftenunterstrich

   Zeitplan      Klassen      Strecken       Anmeldung        Ergebnisse        Fotos        Archiv

Raxlauf 2017

                                                                                                                          Zum Fadensteiglauf
                                                                                                                Neue Strecke: "Flotter Dreier"

Teilnehmer-Bericht Raxlauf Extrem 2017

Hier geht's zum Bericht von David Prohaska, ein Teilnehmer des diesjährigen Extrem-Raxlauf sowie zu einem tollen Video vom Lauf von den Teilnehmers Christian und Andreas Steinbrecher:

http://www.outbears.at/trailrun-rax-extrem-raxlauf/

https://www.youtube.com/watch?v=6PNTQjQNLYg/


Das war der Raxlauf 2017

Am 02.09.2017 fand der 8. Raxlauf bei herausfordernden Witterungsbedingungen statt. Nebel, teilweise Regen und Temperaturen um die 10° sorgten für erschwerte Bedingungen für die Bewältigung der anspruchsvollen Strecken. Trotz dieser, nicht optimalen, Witterungsbedingungen konnten wir einen neuen Teilnehmerrekord verbuchen. Von insgesamt 156 genannten Teilnehmern gingen 147 auf den 3 Laufstrecken an den Start und erreichten auch das Ziel.

Neben der klassischen Raxlauf Strecke mit 8,8 km und 1100 hm, von der Talstation Raxseilbahn über den Knappenhof und Törl zur Bergstation gab es heuer auch wieder den Plateaulauf mit 10,1km und 340 hm und eine Extremstrecke mit 15,5 km und 1400 hm.

30 Starter und Starterinnen nahmen den Plateaulauf in Angriff. Der Lauf führte sie von der Bergstation Raxseilbahn über das Ottohaus – Jakobskogel – Preinerwandkreuz Richtung Seehütte und über den Seeweg wieder retour zur Bergstation wo alle Teilnehmer auch das Ziel erreichten.

Bei den Damen ging der Sieg an Gerit Schabus, mit neuem Streckenrekord, in einer Zeit von 1:02:40 vor Elisabeth Eber 1:08:25 und Isabella Wimmer 1:09:47

Bei den Herren siegte Michael Weinzettl in 52:29 vor Seppi Stephan 55:46 und Christoph 56:10.

Als bester WSV Payerbach Läufer setzte sich Clemens Schneider in der Zeit von 1:02:38, Platz 7 vor Konstantin Hübner 1:08:02, Platz 9 und Hannes Schneider mit 1:22:08, Platz 21 durch.

Auf der traditionellen Classic Strecke erreichten ebenfalls alle 75 gestarteten Läufer und Läuferinnen das Ziel.

Pia Madlener siegte in 1:12:05 vor Melanie Hinum 1:17:06 und Bernadette Thamer 1:23:56.

Bei den Herren setzte sich Jürgen Mock mit 56:39 klar vor Matthias Klaus 59:03 und Alex Kren in 1:00:58 durch.

Als bester WSV Payerbach Läufer finishte Johannes Leeb in der Zeit von 1:19:37, Platz 7 AK 1. Hubert Schneider erreichte in der Zeit von 1:37:37 Platz 6 AK 3, das Ziel auf der Bergstation.

Auf der Extremstrecke erreichten von 42 gestarteten Teilnehmern ebenfalls alle das Ziel. Der Weg führte sie anfangs über die Classic Strecke bis zum Törl. Beim Ottohaus mündete die Strecke dann in den Plateaulauf wo es über die Seehütte und den Seeweg ins Ziel bei der Bergstation ging.

Bei den Damen ging der Sieg an Eva Zaczard in 2:07:11 vor Monika Schiefer 2:15:35 und Marlies Weinelt in 2:20:50.

Bei den Herren setzte sich Buryska Tomas mit neuem Streckenrekord von 1:32:58 vor dem Vorjahressieger Jörg Neuhart mit 1:33:38 und Dietmar Hundegger in 1:48:02 durch. Lukas Kroiss vom WSV Payerbach erreichte mit der sehr guten Zeit von  2:07:53 Platz 10 in Hauptklasse.

Wir möchten uns bei allen Läuferinnen und Läufern, für ihre Teilnahme am Raxlauf 2017 recht herzlich bedanken und Euch zu euren tollen Leistungen gratulieren.

Weiters gilt unser Dank, der Bergrettungsstelle Reichenau, allen Sponsoren und dem gesamten Team des WSV-Payerbach.

Insbesonders möchten wir uns auch bei der Familie Scharfegger und dem gesamten Team der Raxseilbahn für die tolle Unterstützung bedanken.