Aktuellesueberschriftenunterstrich

Top Ten Ergebnis für Lisa Pasteiner bei Straßenrad EM in Frankreich

Lisa Pasteiner war am 16.09.2016 bei der Europameisterschaft Straße in Plumelec (Bretangne / Frankreich) am Start und erreichte mit einem 9. Platz beim Straßenrennen ein Spitzenergebnis für das Nationalteam.

95 Starterinnen aus 28 Nationen haben sich beim Juniorinnenrennen nichts geschenkt. Auf dem Kurs von 5 Runden mit einer Gesamtlänge von 70 km und 800 hm wurde von Beginn an attackiert - Durchschnitts km/h 36 / Elite Damen 37 km/h.

Die großen Teams aus Frankreich, Italien, Belgien und Holland konnten das Feld nicht kontrollieren und so riss das Feld bereits in der ersten Runde auseinander. Die übrigen Fahrrinnen lieferten sich ein Ausscheidungsrennen, dem nur wenige standhalten konnten. In der letzten Runde setzte die Deutsche Lippert im Schlussanstieg den entscheidenden Angriff und gewann das Rennen.

Lisa sprintete mit dem 9. Platz wieder ein internationales Top-Resultat ein. In Anbetracht der technischen Probleme mit der Schaltung, einem Miniteam von zwei Fahrerinnen (Hanna Gruber-Stadler Platz 27, beide sind erstjährige Fahrerinnen in der Juniorinnenklasse) ein tolles Ergebnis!


Zwei Podestplätze beim Lindkogelrennen

Am Samstag den 17.9.2016 waren Sandra und Richard Hainfellner beim Lindkogelrennen am Start. Die Strecke mit 9,6 km und 600 hm führte vom Helenental zur Schutzhütte auf das Eiserne Tor.

Sandra führte das Damenfeld bis zur Hälfte des Rennen an, musste dann aber wegen starker Rückenschmerzen das Tempo rausnehmen, beleget aber dennoch den ausgezeichneten 2. Gesamtplatz mit 46:27 min.

Auch Richard war von Beginn an in seiner Klasse im Spitzenfeld, ihm fehlten im Ziel nur 4 Sekunden auf den Sieger in der Klasse H3 und belegte somit den 2. Platz in 37:19 min.


World Games of Mountainbiking in Saalbach Hinterglemm

Sandra Hainfellner eroberte den 3. Platz bei der Hobby-Weltmeisterschaft

Am Samstag, den 10.9.2016 waren 4 Fahrer vom WSV Payerbach bei den Hobby-Weltmeisterschaften der Mountainbiker am Start.

Sandra Hainfellner startete auf der 42km langen und 1.980hm Strecke. Sie teilte sich das Rennen sehr gut ein und konnte am Schlussanstieg auf den Schattberg-Ostgipfel mit 1.00hm noch viele ihrer Konkurrentinnen einholen und erzielte mit einer sensationellen Zeit von 3:07:33 den 3. Platz in der Klasse Expert Damen.

Thomas Schneider nahm nach 3-wöchigen Trainingspause wegen einer Sommergrippe auch die 42 km Strecke mit 1.980hm in Angriff. Er fuhr ein tolles Rennen und erzielte nach 3:00:20 als 10. in der Klasse Senior Master das Ziel.

Auch Peter Brendt ging auf derselben Strecke an den Start. Er verbesserte sich zum Vorjahr um 19 Minuten und kam nach 4:48:42 als 39. In der Klasse Senior Master.

Richard Hainfellner wollte die 58km und 2.920hm fahren, er ging etwas zu ambitioniert in das Rennen und musste dem zu hohem Anfangstempo an dem Anstieg zum Schattberg-Ostgipfel Tribut zollen. Er entschloss sich auf die 42km lange Strecke zu wechseln und finischte auf dieser Distanz nach 3:07:27 als 12. In der Klasse Senior Master.


Kinderturnen

Am 21.09.2016 startet wieder das Kinderturnen für alle Kinder von 5 - 10 Jahren (17:15 - 18:45 Uhr).

Weitere Infos hier in der Einladung.


7. Raxlauf am 03.09.2016

Am 03.09.2016 fand der 7. Raxlauf bei ausgezeichneten Witterungsbedingungen statt. Blauer Himmel und angenehme Temperaturen sorgten für hervorragende Bedingungen für die Bewältigung der anspruchsvollen Strecken.

Neben der klassischen Raxlauf Strecke mit 8,8 km und 1100 hm, von der Talstation Raxseilbahn über den Knappenhof und Törl zur Bergstation gab es heuer erstmals einen Plateaulauf mit 10,1km und 340 hm und eine Extremstrecke mit 15,5 km und 1400 hm.

28 Starter und Starterinnen nahmen den Plateaulauf in Angriff. Der Lauf führte sie von der Bergstation Raxseilbahn über das Ottohaus – Jakobskogel – Preinerwandkreuz Richtung Seehütte und über den Seeweg wieder retour zur Bergstation wo alle Teilnehmer auch das Ziel erreichten.

Bei den Damen ging der Sieg an die Lokalmatadorin Doris Eggl in einer Zeit von 1:09:26 vor Ingrid Arocker 1:13:11 und ex aequo Juliane Albert und Corina Heiduschka 1:15:15. 
Bei den Herren siegte Thomas Ziehenberger in 51:16 vor Willy Raimund 53:03 und Manfred Gloser 57:09. Als bester WSV Payerbach Läufer setzte sich Clemens Schneider in der Zeit von 1:05:01, Platz 11, vor Heinz Hübner 1:13:12, Platz 14, und Hannes und Hubert Schneider mit 1:19:12, Platz 16, durch.

Auf der traditionellen Classic Strecke erreichten ebenfalls alle 61 gestarteten Läufer und Läuferinnen das Ziel.

Thea Schneider-Lillehov, die Frau des mehrmaligen Raxlaufsiegers und Streckenrekordhalters David Schneider, siegte überlegen in 1:24:17 vor Claudia Nemecek 1:29:29 und Eniko Sulyok 1:33:13. 
Bei den Herren setzte sich in einem engen Rennen Gerhard Schiemer mit 1:00:07 knapp vor Wolfgang Mangold 1:00:29 und Alex Kren in 1:00:51 durch.

Auf der ebenfalls neuen Extremstrecke erreichten von 32 gestarteten Teilnehmern 31 das Ziel. Der Weg führte sie anfangs über die Classic Strecke bis zumTörl. Beim Ottohaus mündete die Strecke dann in den Plateaulauf wo es über die Seehütte und den Seeweg ins Ziel bei der Bergstation ging.

Bei den Damen ging der Sieg an die mehrmalige Raxlauf Siegerin Veronika Limberger in 2:07:03 vor Manuela Kamper 2:09:28 und Kathi Brenner in 2:20:21.
Bei den Herren kam es zu einem packenden Zielsprint in dem sich Jörg Neuhart mit 1:36:21 knapp vor Andreas Rois 1:36:24 durchsetzte. Dritter wurde Dietmar Hundegger in 1:47:07.

Wir möchten uns bei allen Läuferinnen und Läufern für ihre Teilnahme am Raxlauf 2016 recht herzlich bedanken und Euch zu euren tollen Leistungen gratulieren.

Weiters gilt unser Dank der Bergrettungsstelle Reichenau, allen Sponsoren und dem gesamten Team des WSV-Payerbach.

Insbesonders möchten wir uns auch bei der Familie Scharfegger und dem gesamten Team der Raxseilbahn für die tolle Unterstützung bedanken.

Hier geht's zu den Ergebnislisten:

Ergebnisse Raxlauf 2016 Classic
Ergebnisse Raxlauf 2016 Plateau
Ergebnisse Raxlauf 2016 Extrem

Hier geht's zu den Fotos vom Raxlauf.


MTB Marathon Krumbach „Bike the Bugles“ - Podestplatz für Sandra Hainfellner

Am Sonntag, den 28.8. war der WSV Payerbach mit drei Teilnehmern auf der Small Strecke mit 32 km und 1.200 hm am Start.

Sandra Hainfellner hat jetzt die Abstimmung mit dem neuen Bike gefunden und fuhr mit voller Motivation ein tolles Rennen. Sie erreichte den 3. Platz in der Gesamtwertung und in ihrer Altersklasse mit nur einem Rückstand von 6 Minuten auf den 1.Platz (2:03 h).

Richard Hainfellner verpasste das Podest um nur 2 Minuten und klassierte sich mit einer ambitionierten Fahrt auf den ausgezeichneten 4. Platz in der AK4 (1:47 h).

Auch Karl Geyer fuhr ein tolles Rennen und erreichte den 15.Platz in der AK4 (2:21 h).


MTB Marathon Graz Stattegg

Sandra Hainfellner ist am 21.08.2016 in Garz Stattegg beim MTB Marathon mit 38 km und 1.400 Hm an den Start gegangen. Durch den starken Regen in der Nacht und vor dem Start wurde die schon sehr selektive Strecke noch schwieriger. Aus diesem Grund gingen viele Biker erst gar nicht an den Start.  Sandra startete trotzdem und fuhr ein sehr ambitioniertes Rennen und belegte in ihrer Klasse mit einer Zeit von 2:59 h den ausgezeichneten 4.Platz.

Auch dieses Rennen zählte zur Centurion Challenge.


Payerbacher Ferienspiel - Biken mit Sandra

Am Dienstag, 2. August 2016 fand das zweite Ferienspiel dieses Jahr mit Sandra Hainfellner statt. Mit insgesamt 11 Kindern startete sie von der Gemeinde zur Legelwiese, wo bereits ein Technikparcours vorbereitet war. Mit tatkräftiger Unterstützung der Organisatorin des Ferienspiels Christine Heißenberger begann nun der erste Teil des Ferienspiels, wo die Kinder ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen konnten. Anschließend fuhr Sandra mit den Kids noch eine kleine Radrunde über Küb nach Schlöglmühl und zurück. Zum Abschluss gab es noch ein Rennen durch den Parcours. Die Kinder hatten sichtlich Spaß an der Veranstaltung.


MTB Staatsmeisterschaften Obertraun

Am 16. und 17.07.2016 gingen die diesjährigen MTB Staatsmeisterschaften in Obertraun über die Bühne.

Lenz Pasteiner ist am Samstag gestartet und hatte noch etwas mehr Wetterglück. Aus der letzten Reihe startend hat sich der Trainingsrückstand noch stärker bemerkbar gemacht. Lenz konnte in der U13 Klasse als 13. über die Ziellinie fahren und war damit gar nicht zufrieden. Das U13 Rennen war eine sehenswerte Veranstaltung bei der die ganz jungen FahrerInnen eine tolle Leistung abgeliefert haben. Bis zum Zielsprint war der Lauf schnell und spannend, gewonnen hat Christoph Holzer aus Hartberg.

Bei richtigem Sauwetter starteten am Sonntag die Damen Elite/U 23 und Juniorinnen in einem Rennen. Die an sich nicht besonders schwierige Strecke wurde durch den vielen Regen ein wenig interessanter. Lisa Pasteiner hat sich nach der Weltmeisterschaft gut erholt und hat mit einem sehr guten Rennen den Österreichischen Meistertitel (Mountainbike Juniorinnen) gewonnen. Die Plätze zwei und drei gingen an die Tirolerinnen Anna Spielmann und Katja Neuner.


Salzkammergut Trophy 2016

Auch heuer waren bei der Salzkammergut Trophy am 9.7.2016 in Bad Goisern wieder zwei Fahrer vom WSV-Payerbach am Start. Es war wieder typisches Bad-Goiserner Wetter, denn am Start regnete es wie schon so oft.

Sandra Hainfellner ging auf der Strecke E mit 54 km und 1.600 hm an den Start. Sie verbesserte ihre Vorjahreszeit um eine halbe Stunde und kam mit einer Laufzeit von 3:22:13 als Gesamt 10. von 117 Damen ins Ziel. In ihrer Klasse belegte Sandra den 7. Platz.

Richard Hainfellner nahm die Strecke B mit 120 km und 3.850 hm in Angriff. Er fuhr ein starkes Rennen und kam mit einer Zeit von 6:58:06 ins Ziel, dies bedeutete den 182. Gesamtrang von 926 Finishern und den 20. Klassenrang.


8. ARBÖ-Radmarathon Bad Kleinkirchheim

Wilfried Königshofer war am 3.7.2016 beim ARBÖ-Radmarathon in Bad Kleinkirchheim am Start. Er wollte die lange Strecke mit 106 km und 2140 hm in Angriff nehmen, entschloss sich aber aufgrund der widrigen Wetterverhältnisse die 65 km mit 946 hm zu fahren.

Wilfried finishte in einer Zeit von 2:39:16 und belegte den ausgezeichneten 19. Klassenrang.


Lisa Pasteiner ist Vize-Weltmeisterin!

Am Freitag, 01.07.2016 war Lisa Pasteiner bei der MTB WM in Nove Mesto / Tschechien im Cross Country Bewerb der Junioren am Start. 

Dem Tempo der Schwedin Ida Jansson konnten nach dem Start nur zwei Fahrerinnen standhalten. Nach einem Angriff von Lisa im Breath Taker (steiler Anstieg der Strecke) kann Lisa die Italienerin Martina Berta (Weltmeisterin vom Vorjahr) abschütteln und sich den Vizeweltmeistertitel in der Juniorinnenklasse sichern. 

Für Lisa war es ein absolutes Highlight in Nove Mesto zu fahren. Es war ein top organisiertes Rennen mit tausenden Zusehern auf der Strecke.


Erfreuliche Nachricht aus Kirchberg / Tirol

Lisa Pasteiner konnte am Sonntag, 26.06. ihr erstes MTB UCI Junior World Series Rennen in Kirchberg in Tirol gewinnen. Auf der nassen, technisch sehr anspruchsvollen Strecke konnte sie ihren "Heimvorteil" ausspielen und die beiden Top 5 Fahrerinnen Helene Clauzel aus Frankreich und Ida Janson aus Schweden auf Distanz halten. Mit +60 UCI Punkten und viel Selbstvertrauen geht's nun am 01.07. weiter nach Tschechien zur WM.

Lenz Pasteiner ging in der Klasse U13 an den Start. In einem sehr großen Starterfeld konnte er sich am Anfang unter den Top 10 positionieren. Nach einem Kettenproblem musste er aber einige Fahrer vorbeilassen und ist als 15. ins Ziel gefahren.


MTB Marathon Pöllau

Sandra Hainfellner ist am 18.6.2016 in Pöllau beim MTB Marathon mit 41 km und 1.300 Hm an den Start gegangen. Auch dieses Rennen zählte  zur Centurion Challenge.
Sandra fuhr ein sehr ambitioniertes Rennen und belegte in ihrer Klasse mit einer Zeit von 2:33 h den ausgezeichneten 5.Platz.


Straßen Etappenrennen Albstadt

Lisa Pasteiner war beim Straßen Etappenrennen in Albstadt / Deutschland am Start. In der Gesamtwertung erreichte Lisa den sechsten Platz und gewinnt das weiße Trikot für die beste jahrgangsjüngere Fahrerin.

In den drei Renntagen von 10.-12.06. wurden vier Rennen ausgetragen. Ein Sturz beim Zeitfahren am zweiten Tag bei der Wende hat viel Zeit gekostet. Bei den zwei nachfolgenden Straßenrennen hat Lisa aber wieder viel Zeit gut machen können.

Dieses Rennen zählt zum Nationencup für Juniorinnen. Insgesamt gibt es für 2016 vier Veranstaltungen dieser Art für die Juniorinnen auf der Straße (Trofeo da Moreno / Italien, Gent-Wevelgem / Belgien, Energiewachtour / Niederlande, Albstadt / Deutschland).


Straßenrennen Grafenbach / Junior World Series Rennen Albstadt

Am 21.05. und 22.05.2016 wurde in Grafenbach das heurige Jugendförderungsrennen ausgetragen.

Beim „Kriterium“, ein Rundstreckenrennen um Oberdanegg, hat Lenz Pasteiner eine gute Leistung gezeigt. Er konnte den vierten Platz herausfahren.

Auch beim Straßenrennen am Sonntag konnte Lenz mit der Spitzengruppe sehr gut mithalten und ist als vierter durchs Ziel gefahren. Leider wurde er im Anschluss wegen überschreiten des Übersetzungslimits (von 12 cm) disqualifiziert.

Lisa Pasteiner ist am 21.05.2016 ihr drittes Junior World Series Rennen in Albstadt in Deutschland gefahren.

In einem sehr stark besetzten Starterfeld konnte Lisa mit einem vierten Platz abermals mitten in die Weltspitze der Juniorinnen fahren. In der UCI Weltrangliste ist Lisa inzwischen unter den besten zehn Juniorinnen.


Sensationelle Leistung von Lisa Pasteiner bei der MTB EM in Jönköping / SWE

Lisa Pasteiner war mit dem Nationalteam bei der XCO MTB Europameisterschaft in Jönköping in Schweden. Sie zählte aus österreichischer Sicht zur hoffnungsvollsten Medaillenanwärterin. Lisa konnte diese Erwartungen voll erfüllen und verfehlte das Podest nur sehr knapp und erreichte den ausgezeichneten 4. Platz in der Juniorenklasse. Dies war die beste Platzierung die je von einer österreichischen Nachwuchsfahrerin eingefahren wurde. Der Sieg ging an Sophie Wright (UK), gefolgt von Helen Clauzel (FRA) und Caroline Bohé (DEN).

Die Leistung von Lisa war auf einem wirklich sehr hohen Niveau. Technisch wie physisch war sie top dabei und wird bei den nächsten internationalen Wettkämpfen wieder mit guten Ergebnissen aufzeigen.

Fotos folgen.


Stubalpen MTB Marathon

Sandra war am 07.05.2016 beim Stubalpen Marathon in Maria Lankowitz, der zur Centurion MTB Challenge zählt, am Start. Die Strecke war 39 km und 1.350 hm. Sandra hatte etwas schwere Beine und wurde in ihrer Klasse diesmal nur 6. in einer Zeit von 2:32:27. In der Gesamtwertung ist sie aber an der ausgezeichneten zweiten Stelle.


Voralpen Marathon St. Veit an der Gölsen

Sandra und Richard Hainfellner waren am 01.05. beim Voralpen Marathon in St. Veit an der Gölsen, der zur Centurion MTB Challenge zählt, am Start. Beide waren auf der Strecke mit 32 km und 1000 hm unterwegs.

Sandra konnte ihre gute Leistung der Vorwoche bestätigen und kam mit einer Zeit von 1:47:33 als 5. in der Damenklasse 1 ins Ziel.

Richard fuhr ebenso ein ambitioniertes Rennen und kam als 7. in seiner Klasse und konnte in einer Zeit von 1:30:48 finishen.


MTB Bikeopening Graz

Letztes Wochenende fand das MTB Bikeopening in Graz statt.

Am Samstag, 23.04. war Lenz Pasteiner bei seinem ersten U13 Lizenzrennen am Start. Der Bewerb wurde als Kombi Bewerb ausgetragen. Die Kinder hatten in gewohnter Weise einen Technikparcour am Parkplatz zu bewältigen, die Fehlerpunkte wurden in Zeit umgerechnet und die Fahrer wurden dann mit Zeitrückstand (Fehlerrückstand) in das Rennen gestartet. Bei 65 Startern war dies ein chaotisches Unterfangen. Mit einer "Beute"von 23 Minuspunkten wurde Lenz als einer der letzten in sein Rennen geschickt, ist aber auf der Strecke sehr gut gefahren und hat sich auf Platz 23 vorgekämpft.

Für Lisa Pasteiner hat in Graz das letzte MTB Rennen vor der EM in Schweden stattgefunden. Das Ziel nochmals wertvolle UCI Punkte zu sammeln und den EM Startplatz für Schweden abzusichern ist voll aufgegangen. Lisa konnte ihr Rennen gewinnen und nochmals 20 UCI Punkte auf ihr Konto verbuchen. Das bedeutet einen Starplatz in der Spitzengruppe in Schweden am 07.05.16! 

Auch für Sandra Hainfellner begann die neue Saison in Graz sehr erfolgreich. 
Sie war am Sonntag beim Gipfelsturm auf den Schöckl mit 22 km und 1.200 hm am Start. Sie verbesserte sich zum Vorjahr um 20 min und kam nach 1h45min als ausgezeichnete 4. in der Damenklasse ins Ziel und verfehlte nur knapp das Podest.

Sehr interessant war auch das Rennen der Herren Elite. Mit dabei war der amtierende Straßenweltmeister Peter Sagan. Auch im Gelände hat er eine gute "Figur"gemacht, musste aber nach dem ersten Drittel des Rennes den Spezialisten doch sehr deutlich die Strecke überlassen.

Bericht und Videos auf www.bike09.at

 


Junior Worldseries Rennen Italien

Am Sonntag, 17.04.2016 war Lisa Pasteiner wieder bei einem Junior Worldseries Rennen in Montechiari am Gardasee am Start. Der Start aus der dritten Reihe war etwas schwierig, aber schlussendlich konnte sich Lisa durchsetzen und mit dem 3. Rang ihren ersten Stockerlplatz in einem Junior Worldseries Rennen erreichen.


MTB Rennen Nals

Am 10.04.2016 hat in Nals/Südtirol das nächste Rennen für Lisa Pasteiner stattgefunden. 32 Juniorinnen waren bei diesem Rennen am Start, auch die amtierende Juniorenweltmeisterin Martina Berta aus Italien.

Nach der Startrunde setzten sich die Weltmeisterin und Lisa vom restlichen Feld ab. Die beiden lieferten sich einen spannenden Zweikampf, bei dem Lisa auch lange Zeit in Führung war. In der letzten Runde war Martina Berta jedoch stärker und Lisa musste das Tempo drosseln.

Mit dem 2. Platz in Nals hat Lisa wieder wertvolle Weltcuppunkte geholt und die Qualifikation für die EM ist in greifbare Nähe gerückt.


Junior Worldseries Rennen Schweiz

Am vergangenen Wochenende war Lisa Pasteiner beim Junior Worldseries MTB Rennen in Rivera nahe dem Comersee (Schweiz) am Start. 

Beim top besetzten Mountainbike Rennen (65 internationale Starterinnen) konnte sich Lisa von der vierten Startreihe aus nach vorne durcharbeiten und sich in ihrem ersten "Junior Worldseries" Rennen als beste Österreicherin mit dem 7. Rang in den Top Ten platzieren. Damit gab es auch die ersten "Weltcuppunkte" (UCI Punkte).


"Wir bauen Turngeräte"

So geht's bei uns beim Kinderturnen zu:

"Wir bauen Turngeräte"

Auf den selbstgebauten Turngeräten muss natürlich auch geturnt werden.
Wer herräumt muss auch wieder wegräumen,

Spiel - Spaß - Bewegung ist unser Motto.


30. Payerbacher Frühlingslauf

Am Samstag, 02.04.2016 waren bei perfektem Laufwetter auch einige Mitglieder des WSV beim Payerbacher Frühlingslauf am Start.

Light Strecke (5 km):
Sandra Hainfellner    1. Platz in der Klasse WI mit einer Zeit von 24:11
Lenz Pasteiner          8. Platz in der Klasse MI (Jahrgang 1986-2001) mit einer Zeit von 22:16
Martin Weberhofer    8. Platz in der Klasse MII mit einer Zeit von 22:02

Nordic Walking Bewerb (5 km):
Dieter Eitler              5. Platz

Rote Nasen Bewerb (5 km):
Laufen:
Karin Hainfellner, Lisa Hainfellner

Nordic Walking Treff Gruppe:
Elfriede Spitzer, Monika Karner, Emma Riegler, Hermine Pollross, Ida Waitz, Ingrid Prohaska, Maria Schneider, Grete Fasching und Rosi Loidl.


Trofeo Binda Straßenrennen - Italien

Am 20.03.2016 startete Lisa Pasteiner in die neue Rennsaison beim größten Juniorinnen-Straßenrennen in Cittiglio in Italien. Die Trofeo Binda ist ein knapp 70 km langes Straßenrennen mit ca. 650 hm und gehört zum World Juniorinnencup.

Bei perfekten Wetter- und Straßenverhältnissen waren 140 Fahrerinnen am Start. Lisa ging mit dem Nationalteam (insgesamt sechs Fahrerinnen) an den Start.

Im letzten langen Anstieg setzte sich eine Spitzengruppe aus 23 Fahrerinnen vom Feld ab, im Zieleinlauf waren die routinierten Sprinterinnen stärker. Lisa hat das Rennen als 17. zeitgleich beendet.

Ein tolles Ergebnis zu Beginn der Rennsaison.


Nordic Walking Treff

Die Nordic Walking Treff Saison startet wieder am Dienstag, 29.03.2016 um 18:00 Uhr. Treffpunkt ist bei der Hauptschule Payerbach.

Weitere Infos hier in der Einladung.


Ortsschitag 2016

Am Sonntag 6.03.2015, wurden in Spital a. Semmering / WISBI Schieferwiese der 36. Ortsschitag der Marktgemeinde Payerbach ausgetragen. Bei guten Witterungs- und anspruschsvollen Pistenbedingungen wurden unter den 52 genannten Teilnehmern/Teilnehmerinnen die Sieger in zwei Durchgängen ermittelt.  Bei den Damen setzte sich Sandra Hainfellner mit der Tagesbestzeit 36,47, vor Petra Kabinger 38:77 und Vivien Pratter 39,76, an die Spitze des Klassements und kürte sich zur Ortsmeisterin. Christian Heihs konnte sich bei den Herren mit einer Zeit von 33,03 knapp vor Richard Hainfellner 33,93 und Gerhard Heihs 34,99 den Ortsmeistertitel sichern. 

Alle detaillierten Ergebnisse hier in der Ergebnisliste.

Der Vorstand des WSV Payerbach möchte sich bei den Pokalspendern, Marktgemeinde Payerbach, Raiffeisenbank Payerbach, Sparkasse Payerbach, Looshaus Kreuzberg, der Bäckerei Gruber, Fleischhauerei Kabinger, Hotel Hübner, Autohaus Diener für die Sachpreise der Klassensieger, recht herzlich bedanken.

Weiters gilt unser Dank den zahlreichen Helfern, ohne deren tatkräftige Unterstützung die Durchführung dieser Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.


Schi Ergebnisse Masters

Am 28.02.2016 waren unsere Mastersrennläufer bei zwei Riesentorläufen in Trattenbach im Einsatz.

Petra Kabinger erreichte zwei Mal den 2. Platz in ihrer Klasse.
Anton Tisch belegte einen 4. und einen 3. Platz.
Karl Geyer erreichte einen 9. Platz, beim zweiten Rennen schied er aus.

Am 06.01.2016 starteten unsere Masters Rennläufer in Turnau bei zwei Riesentorläufen die heurige Saison. Tisch Anton belegte in seiner Klasse AK 4b Platz 7 und Platz 9. Kabinger Petra erreichte in der Klasse DK 2b den 3. Rang, beim zweiten Rennen wurde sie wegen eines Torfehlers disqualifiziert. Geyer Karl belegte zwei Mal Platz 14.

Am 09.01.2016 starteten Petra und Karl zwei Mal beim Masters Cup Riesentorlauf in Mariensee. Petra errang beide Male Platz 2 und Karl einen 4. und einen 6. Platz.


Start in die Rad-Rennsaison

Mitten im Winter startet Lisa Pasteiner schon wieder in die Rad-Rennsaison. Das Training dafür läuft schon länger und jetzt zum Jahreswechsel war es auch an der Zeit einen ersten Formtest abzugeben. Die idealen Gelegenheiten dazu bieten die Querfeldeinrennen in der näheren Umgebung.

Beim ersten Rennen in der Brigittenauerbucht in Wien Donaustadt bei -8 Grad und Wind konnte Lisa gewinnen.

Beim Königscross in St. Pölten am 06.01.2016 konnte Lisa als Zweite hinter der Staatsmeisterin Nadja Heigl durchs Ziel gefahren. Zwar konnte Lisa das Hinterrad der Weltranglisten 20igsten nicht halten, trotzdem war der Abstand für die Jahreszeit zufriedenstellend.

Am 10.01.2016 war der Höhepunkt der Querfeldeinsaison aus österreichischer Sicht in Pernitz. Die Staatsmeisterschaften haben unter „wirklichen“ Querfeldeinbedingungen stattgefunden. Der starke Regen in der Nacht und die relativ milden Temperaturen haben die Strecke weich gemacht und von den Fahrern/innen technisch alles abverlangt. Lisa hat bei ihrer ersten Staatsmeisterschaft in der Elite Damen eine sehr gute Leistung gezeigt und mit ihrer Fahrtechnik viele überrascht. Sie konnte in der ersten Runde das Hinterrad von Nadja Heigl halten, musste sie aber dann erwartungsgemäß ziehen lassen. Mit einem Anstand von unter zwei Minuten hat Lisa das Rennen als Zweite beendet und eine tolle Leistung abgeliefert.